Brauchen Sie Hilfe?

Sie sind im richtigen Ort.

Allgemeine Fragen

Kann ich einen elektrischen Schlag beim Training bekommen?

Beim Training kannst Du keinen elektrischen Schlag bekommen, da das Gerät von einem sicheren Netzgerät oder vom Akkumulator, mit Gegenstrom von Niedrigspannung funktioniert. Die Stärke der austretenden Impulse beträgt höchstens 0,05 Watt RMS.

Werde ich beim Training nass?

Zu einer richtigen Übertragung der Impulse ist die Befeuchtung der Elektrodenoberflächen erforderlich, um einen angemessenen Kontakt zwischen dem Gerät und dem Kunden herzustellen.

Muss ich mich beim Training bewegen, Übungen machen?

Ja, Du musst die vom Personal Trainer gezeigten, den eigenen Fähigkeiten entsprechenden Übungen durchführen. Die Durchführung der mit den Impulsen abgestimmten, angemessenen Übungen stärkt die günstigen Wirkungen des EMS-Trainings sehr, im Gegensatz zu der passiven Stimulation oder zu den normal durchgeführten Übungen.

Wer leitet das Training?

Das Training läuft immer mit einem qualifizierten Personal Trainer, der bei der richtigen Durchführung der Übungen und bei der Ausbesserung der falschen Körperhaltung hilft. Er zeigt die Übungen vor und macht diese auch mit, gibt Ratschläge zur richtigen Ernährung, und er ist vor allem hilfsbereit und höflich!

Darf ich unmittelbar vor dem Training essen?

Im Interesse einer guten Trainingswirkung ist es empfohlen, 2,5-3 Stunden vor dem Training kohlenhydratreiche Speisen zu essen. Zwei Stunden vor dem Trainingsbeginn soll man nichts mehr essen, um eine Übelkeit zu vermeiden.

Was und wie viel soll ich vor dem Training trinken?

30-40 Minuten vor dem Training sollte man mindestens ein halbes Liter Wasser trinken, so wird unser Körper angemessen hydriert. Ausreichender Wasserkonsum (täglich 2-3 Liter) ist ein wichtiger Teil der richtigen Ernährung.

Was soll ich zum Training mitbringen?

In unseren Salons ist alles für dich bereitgestellt, was zum Training erforderlich ist, so genügt es, wenn Du kommst!

Ist es möglich, eigene Kleidung zu tragen, und wenn ja, was für eine Kleidung soll es sein?

Es ist möglich, wenn es mindestens 95 % Baumwolle und enganliegend ist, sowie lange Ärmeln und Hosenbeinen hat.

Reicht wöchentlich 2x20 Minuten Training wirklich?

Durch E-Fit wird eine Trainingszeit von wöchentlich 2x20 Minuten empfohlen. Indem Du keine andere Körperbewegung durchführst, sind auch wöchentlich 3 Trainings zugelassen, aber eine Erholungszeit von mindestens 48 Stunden zwischen den Trainings ist zu halten.

Darf man mehr als 3 E-Fit Trainings in der Woche durchführen?

Es ist nicht empfohlen, da man wegen der hohen Intensität bei dem EMS-Training mit einer Regenerationszeit von 2-3 Tagen rechnen muss. Es ist wichtig, die Erholungszeit richtig einzuhalten, da bei zu wenig Erholung die Symptome des Übertrainierens erscheinen können.

Was ist der Unterschied zwischen E-Fit und anderen Muskelstimulationsgeräten?

Die Mehrheit der zu Hausen anwendbaren und sonstigen Muskelstimulationsgeräte wird an passiver Muskulatur verwendet. Beim E-Fit Training wird die Muskelstimulation an aktiver Muskulatur verwendet, die mit den vom Trainer geleiteten Übungen verbunden sind.

Werde ich nach dem Training Muskelfieber haben?

Das Muskelfieber ist nach dem ersten Training am schlimmsten, da beim E-Fit Training tiefliegende Muskel bewegt werden, die mit einem normalen Training schwierig zu erreichen sind. Mit den regelmäßigen Trainings wird es sich natürlich vermindern. Das Muskelfieber kann man auch 2-3 Tage nach dem Training fühlen, es dauert länger, als bei einem normalen Training.

Ist die Tiefe, die Häufigkeit und Stärke der Impulse während des Trainings einstellbar?

Die Tiefe, die Häufigkeit und Stärke der Impulse können bei den E-Fit Geräten individuell eingestellt werden abhängig vom Alter, Geschlecht und Abhärtung.

Gibt es auch ein Abmagerungsprogramm beim E-Fit Gerät?

Die Fettverbrennung zeigt sich nicht direkt. Wegen der Trainingsintensität nimmt der Stoffwechsel zu, und neben einer richtigen Ernährung werden die Abnahme und die Muskelformung automatisch anlaufen.

Welche Auswirkung hat das E-Fit Gerät auf die Haut?

Infolge der E-Fit Trainings wird die Haut straffer, und kämpft erfolgreich gegen Orangenhaut. Es ist auch zur Regeneration nach der Geburt empfohlen!

Darf man E-Fit auch während der Schwangerschaft und der Laktation benutzen?

Während der Schwangerschaft darf man es überhaupt nicht benutzen, während der Laktation ist es nicht empfohlen.

Wann ist ein sehenswertes Ergebnis zu erwarten?

Eine sehenswerte Änderung ist nur als Ergebnis eines zusammengesetzten Prozesses wahrzunehmen. Mit entsprechender Ernährung und wöchentlich 2-3 Trainings ist die Körperänderung bereits nach 10 Trainings zu sehen.

Ist das E-Fit Gerät zur Rehabilitation anwendbar?

Natürlich ja, da selbst die Technologie aus der Physiotherapie stammt. Es belastet die Gelenke nicht, so kann die Muskulatur des verletzten Körperteils effektiv entwickelt werden.

Wie belastet das E-Fit Training unsere Gelenke?

Das E-Fit Training ist völlig gelenkschonend.

Welcher Altersgruppe ist dieses Training empfohlen?

Das E-Fit Training ist unabhängig vom Alter und Geschlecht für alle empfohlen. Unter unseren Kunden sind auch Menschen über 50, für die dieses Training eine perfekte Körperpflege bedeutet. Es gibt Mütter, denen wir bei der Rehabilitation nach der Geburt eine große Hilfe leisten. Viele Aktivsportler kommen zu uns, bei denen wir bei der Leistungserhöhung, der Geschwindigkeitssteigerung, der Muskelbildung, der Dynamik helfen. Die Meisten möchten aber einfach besser aussehen und eine bessere Standfähigkeit erwerben – mit uns gelingt es jedem!

Gibt es Kontraindikationen, Fälle bei denen E-Fit nicht empfohlen ist?

Bei Herzkrankheiten, Pacemaker, elektrischen Geräten im Körper, Schwangerschaft, bzw. einer Anfälligkeit zur Epilepsie oder Krampfanfälle kann das Gerät nicht benutzt werden.


Wenn Sie hier keine Antwort auf ihre Frage gefunden haben, kontaktieren Sie uns bitte!